Eichhörnchen: Abschied vom Wagenplatz – Gedanken über Scheitern und Gelingen

(Text: Par eichhörnchen le mercredi 23 mai 2018, Lüneburg)
Ich habe zehn Jahre im Bauwagen gelebt. Das war eine schöne Zeit.
Ich habe viel gelernt – auch über Wohnprojekte.
Das neue Wohnprojekt Unfug, in das ich im Januar eingezogen bin (siehe Artikel in der Graswurzelrevolution von Februar 2018) habe ich mitgegründet, weil der Wagenplatz vom Verein Leben(s)Wagen „Fango“ schließlich nicht das geworden ist, was ich mir vorgestellt habe und in letzter Zeit beängstigende Entwicklungen zu verzeichnen waren.
Wahn und Verschwörungstheorien und neue Rechte haben sich dort breit gemacht.
Über das Scheitern eines Projekts, das was ich daraus gelernt habe und neue Perspektiven berichte ich heute – aus meiner eigenen, subjektiven Sicht. Ehemalige Bewohner*innen haben diesen Text gegengelesen und ergänzt. . . . weiterlesen bei => blog.eichhoernchen.fr
- – – – – – — – — – – – – – –
_____________________
=> . . . zur . . . Startseite/Aktuelles . . .
____________________________________________


0 Antworten auf „Eichhörnchen: Abschied vom Wagenplatz – Gedanken über Scheitern und Gelingen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun × acht =