Esther Bejarano bei Anne Will: Wie antisemitisch ist Deutschland heute ?

„Wehret den Anfängen? Wir sind mittendrin“


Esther Bejarano, die letzte Überlebende des Mädchenorchesters des KZ Ausschwitz, am 28.01.2018 bei Anne Will (ARD).

Einer Überlebenden von Auschwitz stellt man keine Fragen.
Man hört ihr zu. Und so bestreitet Esther Bejarano, 93, die erste halbe Stunde der Sendung im Alleingang, sanft geführt nur von Anne Will als Stichwortgeberin.
Das Grauen, das Grauen.
Das Grauen und seine Kontinuität in der Bundesrepublik, deren Geschichte und Lebenslügen Bejarano ebenfalls überblickt.
So erinnert sie an den ideologisch pragmatischen Konrad Adenauer und dessen faschistische Schützlinge, „zum Beispiel Globke“.
„Wie kann es sein, dass wir heute wieder Nazis haben?“, will Anne Will wissen. Bejarano erinnert sie daran, dass diese Nazis eben nie weg waren. . . . weiterlesen bei => www.spiegel.de (29.01.2018)
- – – – – – — – — – – – – – –
_____________________
=> . . . zur . . . Startseite/Aktuelles . . .
____________________________________________


0 Antworten auf „Esther Bejarano bei Anne Will: Wie antisemitisch ist Deutschland heute ?“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf − zwei =